• Deutsche Schmerzstiftung

  • Deutsche Schmerzstiftung

  • Deutsche Schmerzstiftung

  • Deutsche Schmerzstiftung

Herzlich willkommen...

Allein in Deutschland sind über 6 Millionen Menschen durch Schmerzen in ihrem Alltag stark beeinträchtigt. Bei 2,8 Prozent der Bevölkerung, also rund 2,3 Millionen Menschen, haben sich die chronischen Schmerzen zu einem eigenen Krankheitsbild entwickelt. Es ist prognostiziert, dass die Zahl der chronisch Schmerzkranken in den nächsten Jahren parallel zur alternden Gesellschaft ansteigen wird.

Wer unter Schmerzen leidet, kann sein Privatleben nicht genießen und den beruflichen Alltag häufig nicht mehr bewältigen. Nicht nur das Leben der schmerzgeplagten Menschen ist belastet, sondern auch das ihrer Angehörigen und Freunde. Wenn Schmerzen unnötig entstehen oder unzureichend versorgt werden, bewirken sie Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und Ohnmacht. Viel zu oft dauert es viel zu lange, bis die Betroffenen die richtige Therapie erhalten.

Als gemeinnützige Stiftung setzt sich die Deutsche Schmerzstiftung für eine Verbesserung der Versorgung und die Stärkung von Schmerzpatientinnen und -patienten ein. Die Stiftung möchte das Thema Schmerz in der Öffentlichkeit sichtbarer machen und den Betroffenen ermöglichen, sich umfassend über ihre Krankheit und die Behandlungsmethoden zu informieren. Sie hilft ihnen bei der Navigation durch den Dschungel des Gesundheitswesens.

Informationen für Patientinnen und Patienten

Aktuelle, wissenschaftlich fundierte Informationen zu den wichtigsten Schmerzerkrankungen und detaillierte Erklärungen zu allen Schmerztherapien finden Sie auf der Webseite der Deutschen Schmerzgesellschaft: http://www.dgss.org/patienteninformationen/

 

 

Wenn Sie als Firma, Verband, Gericht oder anderweitige Institution an einem Sponsoring oder an einer Spende interessiert sind oder eine unserer Aktivitäten zweckgebunden unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Vorstandes der Stiftung: